Zum Inhalt
Fach­ge­biet Stadt- und Regionalplanung

Herzlich willkommen am Fach­ge­biet SRP!

Aufgabe von Stadt- und Regionalplanung ist es, die zukünftige (räumliche) Ent­wick­lung von Städten und Stadtregionen an ge­sell­schaft­li­chen Zielen aus­zu­rich­ten und vorausschauend Lö­sun­gen für die zukünftige Ver­tei­lung von Bevölkerung, Funktionen/Landnutzungen und Ressourcen zu finden. Aber wie wer­den sich die Wohn-, Mobilitäts- und Technologiebedürfnisse der Ge­sell­schaft ent­wi­ckeln? Welche He­raus­for­de­run­gen sind damit für die zukünftige Stadtentwicklung verbunden? Wie sehen unsere Städte zu­künf­tig aus und wie wer­den wir in ihnen leben? Wie kön­nen wir unsere Städte und Stadtquartiere lebenswert, gesund, grün, kompakt und durchmischt ge­stal­ten? Wie wer­den sich Mo­bi­li­tät, Infrastrukturen und Flächennutzungen in Stadtregionen und in länd­li­chen Räumen ent­wi­ckeln? Wie sieht das Dorf der Zukunft aus?
Globalisierung, Urbanisierung, Kli­ma­wan­del, Di­gi­ta­li­sie­rung und demografischer Wandel wer­den weit­rei­chen­de Aus­wir­kungen auf unsere Ge­sell­schaft und die räumliche Trans­for­ma­tion von Städten und Regionen haben. Vor diesem Hintergrund liegen unsere Schwer­punkte in Lehre und For­schung auf der Analyse und Gestaltung räumlicher Transformationsprozesse, z.B. der Planung klimagerechter Städte, der Um­set­zung umweltschonender und sozial gerechter Quartiersstrukturen, der Stär­kung des sozialen und räumlichen Zusammenhaltes oder der Ent­wick­lung digitaler Beteiligungsverfahren. Im Vordergrund steht dabei die kritische Betrachtung planerischer Steuerungsmöglichkeiten und Praktiken sowie die Ver­mitt­lung und Wei­ter­ent­wick­lung von Me­tho­den, Ver­fah­ren und Instrumenten der Stadt- und Regionalplanung.

Aktuelles vom Fach­ge­biet

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.