Zum Inhalt
FORSCHUNG

ARL Workshop zum Thema "Urbane Produktion"

© unplash​/​bamagal
Urbane Produktion ist Teil der nutzungsgemischten Stadt:

Lösungsansätze für die Urbane Produktion werden im ARL-Workshop am 21.11.2022 diskutiert. Jetzt anmelden!

Urbane Produktion bietet zahlreiche Chance für die nutzungsgemischte Stadt. Jedoch ist die Einbindung des produzierenden Gewerbes mit zahlreichen Herausforderungen behaftet. Die Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft (ARL) veranstaltet am 21. November 2022 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen interaktiven Workshop im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, in dem konkreten Lösungsansätzen zur Implementierung und Sicherung Urbaner Produktion beleuchtet werden. Neben Impulsvorträgen von

  • Felix Blasch (Stadt Mülheim),
  • Dr. Alexander Beutling (Lenz & Johlen),
  • Janis Arnold (Stadt Düsseldorf) und
  • Dr. Friederike Fugmann (Landmarken AG)

wird es für alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion der Hemmnisse und Hürden Urbaner Produktion in der nutzungsgemischten Stadt geben! Lars Sievers vertritt unser Fachgebiet als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Urbane Produktion" der ARL LAG NRW und wird den Thementisch "Nutzungsänderungen & Neuansiedlungen" moderieren.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei!

Anmeldung bis 18. November 2022 unter: UrbaneProduktion.Ruhr

Kontakt:
Lars Sievers, M.Sc.

Download: Veranstaltungseinladung

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.